Deckenstrahlplatten

EINFÜHRUNG


Effektiv, langlebig, komfortabel - Strahlungswärme erfüllt alle Anforderungen an ein modernes zukunftsweisendes Heizsystem. Eine optimale und effiziente Nutzung von Strahlungswärme lässt sich durch den Einsatz von Deckenstrahlplatten realisieren. Die Strahlungswärme erwärmt die Gegenstände und Raumumschließungsflächen eines Objektes mit dem gleichen Prinzip wie die Sonne. Durch dieses natürliche Prinzip der Wärmeübertragung wird die Wärme als wesentlich angenehmer empfunden und die Behaglichkeit, bedingt durch ein zugfreies Heizsystem, steigt spürbar an.

Sunline Deckenstrahlplatten sind ein bewährtes Heizsystem. Um jedem Anwendungsfall, gewerblich als auch industriell, gerecht zu werden, erfolgt eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Die Deckenstrahlplatte erfüllt durch ihre elegante Linienführung und die dezenten Längssicken alle Ansprüche an ein modernes und integratives Design.

FUNKTIONSPRINZIP


Deckenstrahlplatten sind statische Heizelemente in Form von Profilbändern aus Stahlblech mit eingeschweißten Rohren und eingelegter Wärmedämmung. Als Wärmeerzeuger dienen Heizkessel, Wärmepumpen, Solaranlagen und viele andere Warmwasserheizsysteme. Durch die Durchströmung der Deckenstrahlplatte mit erwärmtem Wasser werden die Rohre und Strahlflächen temperiert. Diese temperierten Flächen geben Energie beziehungsweise Wärmestrahlung ab.

Die Strahlungsenergie geht ungehindert durch die Raumluft und wird beim Auftreffen auf den Fußboden, die Raumumschließungsflächen und die Einrichtungsgegenstände in Wärmeenergie umgewandelt. Die Oberflächentemperaturen steigen um 1 - 3 K gegenüber der Raumlufttemperatur. Die Größe und Anzahl der Deckenstrahlplatten richtet sich nach der gewünschten Raumtemperatur und der Heizmitteltemperatur. Die Deckenstrahlplatten können als Einzelplatten (anschlussfertige Einheiten) für die Kleinraumbeheizung oder durch Zusammenfügen von Elementen zu langen Bändern für die Großraumbeheizung verwendet werden.

NUTZEN


Eine höhere Wirtschaftlichkeit gegenüber anderen Heizsystemen, z.B. der Luftheizung, ist durch die geringe Raumlufttemperatur bei gleicher wärmephysiologischer Empfindungstemperatur gegeben. Um eine Raumlufttemperatur von 20° C zu gewährleisten, genügt eine Erwärmung der Raumluft mittels Deckenstrahlplatten auf 17° C. Verbunden mit den kurzen Aufheizzeiten, der guten Regelbarkeit und der optimalen Temperaturverteilung im Raum werden Einsparungen von bis zu 50 % gegenüber anderen Heizsystemen ermöglicht.

TYPENÜBERSICHT


Typenprogramm Sunline Deckenstrahlplatten nach DIN EN 14037, Teil 1 bis 3
Baubreite (in mm) Anzahl der Rohre (in Stück) Wasserinhalt (in l/m) Betriebsgewicht (in kg/m) *
300 2 1 6,2
450 3 1,6 9,3
600 4 2,1 12,5
750 5 2,7 15,7
900 6 3,2 18,8
1050 7 3,7 21,9
1200 8 4,3 25,7
1350 9 4,8 29,1
1500 10 5,2 32,3
* inklusive Wasserfüllung und eingelegter Isolierung

SYSTEMVORTEILE


  • bis zu 50 % Energieeinsparung gegenüber anderen Heizsystemen
  • optimal für erneuerbare Energiequellen
  • hoher thermischer Komfort auch bei niedrigen Heizwassertemperaturen
  • effiziente Klimasteuerung je nach den Bedürfnissen des Nutzers
  • schnelle Reaktionsmöglichkeit auf wechselnde thermische Lasten
  • Verbesserung der Akustik in Räumlichkeiten durch den Einsatz von gelochten Strahlflächen
  • keine Zuglufterscheinungen und Geräuschbelästigungen
  • individuelle Deckengestaltung

ANSCHLUSSKASTEN


STANDARDANSCHLUSS

Schnitt durch eine Deckenstrahlplatte mit Standardanschlusskasten

Die Breite der Anschlusskästen entspricht der Breite der Deckenstrahlplatten.

HOCHGEZOGENER ANSCHLUSSKASTEN

Schnitt durch eine Deckenstrahlplatte mit hochgezogenem Anschlusskasten

Die hochgezogenen Anschlusskästen werden zwischen den seitlichen Aufkantungen der Strahlplatten eingepasst. Durch werksseitig eingeschweißte Stirnbleche werden jeweils die Frontseiten der Deckenstrahlplatten verschlossen. Die Anschlussmuffen befinden sich auf der Oberseite des Anschlusskastens.

AKUSTIKVERSION


Sunline Deckenstrahlplatten können aus akustischen oder optischen Gründen in gelochter Ausführung hergestellt werden. Von Baubreite 300 mm bis Baubreite 1200 mm werden die Elemente in einem Stück gefertigt. Die gelochte Fläche der Baubreiten 1350 mm und 1500 mm setzt sich aus 2 Teilstücken zusammen. Durch die Lochung der Deckenstrahlplatten im Durchmesser 5,0 mm werden in Verbindung mit der Wärmedämmung hervorragende raumakustische Eigenschaften erzielt und die Nachhallzeit erheblich verkürzt. Dies ist besonders für den Einsatz in Sport-, Mehrzweck- oder Versammlungsräumen von besonderer Bedeutung.

BALLWURFSICHERHEIT


Die Sunline Ballabweishauben bestehen aus einem geschlossenzelligen Polyurethan (PU) mit oberer stabiler Aluminiumkaschierung. Die PU-Ballabweishauben haben eine Stärke von 10 mm. Die Sunline Ballabweishauben bieten viele Vorteile:

  • leichte Handhabung und Verarbeitung
  • geringes Gewicht
  • formstabil
  • zusätzliche Wärmedämmung
  • flexibel anpassbar
  • Kostenersparnis durch leichte Montage
  • vollflächig von oben geschlossen